scheibster.de - Bekenntnisse eines Raketenwissenschaftlers
signalfeuer.

2008-05-11

Mutter aller Tage

Spätestens, wenn man nach dem Mittagessen im elterlichen Garten sitzt und aus dem Nachbarhaus mit subtiler, quäkender Aufdringlichkeit Heintje "Mama" trällert,* weiß man, dass Muttertag ist.


Maaaaamaaaaaaaaaa...
_________________________
*Wenn man in diesem Moment neben ländlicher Stille höchstens die Geräusche ballspielender Nachbarkinder erwartet, ist das nicht nur eine gruselige, sondern eine traumatische Erfahrung. Ich habe absichtlich alle scharfen Gegenstände aus meiner näheren Umgebung entfernt.

Kommentare:

Marco hat gesagt…

Wieso hast du denn alle Gegenstäde entfernt, die dir in dieser grausamen Situation hätten helfen können...:(

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Wer Mama am Muttertag speilt, muiss seine Mutter wirklich hassen!!
Den Schaden den man dait anstellen kann, würden scharfkantige Gegenstände nie erreichen!

Meise hat gesagt…

Das Leben kann mit einem ja sooo fies umspringen, nicht wahr, werter Herr Scheibster? ;)

Scheibster hat gesagt…

@Marco: Das macht das ganz spannender. Auch ein Löffel kann weh tun. :-)

@Nachtwächter: Es sei denn, die Mutter mag Heintje. Mütter im gesetzteren Alter neigen zu Sentimentalität - und zu Heintje am Muttertag.

@Meise: Liebe Frau Meise, Sie sagen es. Naja, Sie schreiben es, aber trotzdem.

Chlorine hat gesagt…

Ich habe es tatsächlich bis zum Ende angehört. Jetzt habe ich allerdings Probleme, die Blutung zu stoppen...

Scheibster hat gesagt…

Das mit der Blutung tut mir leid. Ich hoffe, es ist nur Nasenbluten, und nicht wie bei mir eine fiese Hirnblutung. Gegen Nasenbluten hilft ein Taschentuch oder, professioneller, auch ein Tampon. Aber versuche mal einer, sich einen Tampon ins Hirn zu stopfen!