scheibster.de - Bekenntnisse eines Raketenwissenschaftlers
signalfeuer.

2007-04-18

Denk' ich an Frankfurt in der Nacht...

Ja, ich behaupte gerne und immer wieder, Frankfurt sei groß, grau, laut und hässlich.

Gestern abend musste ich jedoch feststellen, dass die Stadt diese Eigenschaften gelegentlich ganz gut zu verstecken weiß.


Ins rechte Licht gerückt: Die Alte Oper bei Nacht.

Wirklich witzig finde ich allerdings die Tatsache, dass auf den Grünflächen um Alte Oper und Taunusanlage (wenigstens gestern) eine wahre Kanincheninvasion stattfand. Die kommen offenbar nachts raus, weil die ganzen stressigen Hunde der Punks, die tagsüber auf den Grünflächen campieren, dann nicht mehr ihrem Jagdtrieb nachgehen.

Blöde, dass ich mangels guter Kamera von den felligen Kameraden kein verwertbares Foto schießen konnte.

Kommentare:

frauvonwelt hat gesagt…

An fast gleicher Stelle hab ich auch schon gestanden und bin dann in den Brunnen gefallen. Zu dumm.

wort-wahl hat gesagt…

an die alte oper erinnere ich mich auch noch gern. ffm hat ja sonst nicht allzu viel zu bieten. *hust.

schön eingefangen!

Scheibster hat gesagt…

@FrauvonWelt: In den Brunnen gefallen? Einfach so? Hehe... :-D

@Wort-Wahl: Na, Frau Wahl, gestern abend hatte Frankfurt eine Menge Kaninchen und außerdem mich zu bieten. Ich finde, das muss zunächst genügen. :o)

MacLeod hat gesagt…

Danke! Jetzt weiß ich wieder warum ich (manchmal) gerne in Frankfurt arbeite! Die Oper gehört ja auch zu meinen zu bewachenden Gebieten! In der Friedberger Anlage sind übrigens noch mehr Hasen, welche dort allerdings dort ein sehr schweres Leben haben...:-)

Oles wirre Welt hat gesagt…

Kaninchen und Hasen bevölkern hier sogar die Grünflächen mitten auf einem riesigen Verkehrskreisel. Hier scheinen die Punktölen auch weniger aggressiv zu sein, denn auch über Tag kann man in Münster überall Karnickeln angesichtig werden... :)

Scheibster hat gesagt…

@MacLeod: Ja, als Nachtwächter sieht man auch Teile von Frankfurt, die meine Basisaussage bestätigen... Und außerdem: Was denn für Hasen? Die mit dem Fell oder die mit den Ohren? :o)

@Ole: Anpassungsfähig, die Kleinen. Wahrscheinlich ist Münster den Hardcorepunks einfach zu langweilig. Gut für Münster. Und die Karnickel.

Julchen hat gesagt…

Auch deswegen sollten wir das Denken den Hasen überlassen. Und die haben auch einfach die besseren Zähne.

Oles wirre Welt hat gesagt…

Hardcore/Metalcore/Screamo etc. sind in wenigen Städten größer als in Münster. Und auch die Punkszene ist sehr aktiv. Sie rennt nur seltener mit Hunden draußen rum. ;)

Scheibster hat gesagt…

@Julchen: Zumeist haben die Hasen auch die längeren Ohren und puscheligeren Puschel.

@@Ole: Ah, na gut. Ja, die Frankfurter Punkszene scheint hanz schön auf den Hund gekommen. :-)