scheibster.de - Bekenntnisse eines Raketenwissenschaftlers
signalfeuer.

2007-01-29

Pfundgrube

"Warum ist der Schweif so ferne, denn so nahe liegt er gut."

So sagte einst schon Goethe*, und es ist immer noch etwas Wahres dran. Als erstes Hilfsmittel gegen die Schreibblockade verwende ich die Suchbegriffe, mit denen man diesen mittlerweile beinahe verwaisten Sermon erreicht hat.


Top of the Suchbegriffpops


  • Dass "scheibster" auf Platz 1 liegt, ist nicht verwunderlich. Es zeigt aber, dass sich einige Leute die URL nicht merken können oder keine Bookmarks anlegen dürfen.
  • "killerspielspieler" auf Platz 2 liegt sicher an BND und Verfassungsschutz, die mich richtigerweise seit geraumer Zeit überwachen. Schlagt schon zu, ihr Mädchen!
  • "raketenstart sound" ist etwas, dass ich zwar täglich hören muss, aber noch nie aufgenommen habe. Ich sollte das mal tun und online stellen, damit die arme Sau, die das sucht, auch endlich hier mal fündig wird.
  • "ins wasser pullern" und "pullern strand mädchen" gehen dann schon in eine Richtung, die eine Vielzahl von Schlüssen über den Suchenden zulässt. Eine Anleitung wird wohl kaum gebraucht. Ich meine, wie einfach ist das denn: Ins Wasser rein und Wasser Marsch. Eher sind wohl Gleichgesinnte gefragt. Wofür gibt es in der degenerierten hochentwickelten westlichen Gesellschaft eigentlich keinen Fetisch?
  • "männerballett" bleibt da fast beim Thema. Aber ich schneide nur die Musik dafür... Captain Stützbier hingegen ist die Personifizierung des Begriffes. Doch dazu später mehr.
  • Herr Grob wäre sicher stolz, ich bin eher verwirrt: "feinde des dsungarischen zwerghamsters" hat auf mich verwiesen. Dabei habe ich gar nichts gegen die putzigen kleinen Nager. Vielleicht mag da jemand einen Verein gründen. "Feinde des Dsungarischen Zwerghamsters e.V." Oder so.

Sucht nur weiter, liebe Sucher, und außerdem ein Hoch auf Blogcounter! Ich widme mich jetzt wieder meiner Schreibblockade.
_____________________
*Ja, genau so. Alles andere sind Überlieferungsfehler und tun Johann Wolfgang von Frankfurt Unrecht.

Keine Kommentare: