scheibster.de - Bekenntnisse eines Raketenwissenschaftlers
signalfeuer.

2006-08-15

Go ahead, punk. Make my day. Once more.

Es gibt Menschen, die gibt es gar nicht.

Jedenfalls dachte ich das bis vor kurzem. Einige von euch werden es erraten: Mein alter Vermieter hat sich noch einmal gerührt. In einem letzten Akt der Verzweiflung möchte er nun die Mietbürgschaft in Anspruch nehmen, die er einst von mir bekam und an die er sich auch bis Anfang 2007 klammern wird. Die verspätete Übergabe stellt er mir nun in Rechnung, und den Austausch des Waschbeckens im Bad.

Blöde nur, dass die Verantwortung für die verspätete Übergabe nicht geklärt ist, und das Waschbecken (korrekterweise) im Übergabeprotokoll nicht beanstandet worden ist.

Und noch viel blöder, dass ich bei der Bürgschaft das Recht der Einrede habe. Sprich: Wenn ich nicht zustimme, bekommt er keinen Cent ausgezahlt. Gut so. An mir wird er sich nicht mehr bereichern.

Das Schönste in seinem an die Bank gerichteten Schreiben ist jedoch die abschließende Passage, in der er sich an die Personalabteilung meines Raketenlabors* richtet. Alleine dafür hat er sich den "Triple A (AAA) - Award"** mehr als verdient. Er sei ihm hiermit verliehen. Und zwar mit Pauken, Trompeten, Ritterkreuz, Eichenlaub und Schwertern. Und Brillianten. Und Haarissen im Waschbecken, Flecken auf dem Teppich, und einem nicht ausreichend geputzten Kellerraum. Und meinem allergrößten Vergnügen.

Aber lest selbst.

Briefe, die die Welt nicht braucht

Mir bleibt damit nur die Hoffnung, dass der arme alte Abteilungspräsident a.D. bei der Nachricht, dass die Bank ihm kein Geld auszahlen wird, keinen Herzinfarkt erleidet. Oder zwei. Oder gar drei.

Nein, schön wäre das nicht.

__________________________________
*Dieses Raketenlabor hat in meinem Falle ausnahmsweise auch eine Bankbürgschaft ausgestellt. Sehr nett, wie ich finde.
** Aufgeblasenes, altersstarrsinniges Ach-ihr-wisst-schon.


Kommentare:

leif hat gesagt…

Der Typ ist echt der Hammer!!! Hoffentlich blüht mir soetwas nie. Vor allem weil ich meines Wissens nach kein Recht zur Einrede habe...

Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt!

Scheibster hat gesagt…

Ich drücke Dir die Daumen. Aber ich glaube, dass so viel schlechter Charakter auf einem Fleck wirklich eine Seltenheit ist.

Und falls nicht, frag mich, ich weiß mittlerweile ganz gut Bescheid. :-)

eon hat gesagt…

Ich bekomme schon vom Lesen Herzschmerzen! Ich denke ich würde neben dem Abschmettern der Forderung ihm auch gleich noch einen wegen "Übler Nachrede" (Schadenersatz/Eidesstattliche Erklärung usw.) mitgeben. GRRRR!

Scheibster hat gesagt…

Danke für das Mitgefühl. Das mit der üblen Nachrede geht leider erst dann, wenn meine Rechtschutz greift. Und das dauert noch bis November.

Oder früher: Freiwillige Anwälte vor! :-)

leif hat gesagt…

Yeah! Rechtschutz habe ich ja schon...
Und wegen Anwalt kannst Du ja mal den Herrn B. anmailen!

martha hat gesagt…

Falls es letztendlich in die Hose geht, spende ich eine geheuchelte Runde Mitleid und ein Euro. :P

Scheibster hat gesagt…

Was soll ich sagen: Danke. Oder so.

@Leif: Ring my Bell, ich weiß. Aber ich wollte den Prozess auch gewinnen. Wobei das nicht schwierig sein dürfte.

leif hat gesagt…

Hey, Herr B. ist gut!

Scheibster hat gesagt…

Dann werde ich ihn mal testen! :-)

Markus Quint hat gesagt…

Immer noch gültig: Miethaie zu Fischstäbchen!

Scheibster hat gesagt…

Ja, sehr richtig. Ganz im Sinne von:

Was ist ein Miethai auf dem Meeresgrund?


...ein guter Anfang.


Aber: Zum Glück sind nur wenige Vermieter so böse.