scheibster.de - Bekenntnisse eines Raketenwissenschaftlers
signalfeuer.

2006-06-13

Kidnapping Eugen (2)

"Wo bin ich hier und wer bist du?", fragte Eugen verwirrt.

"Du bist in der Zukunft, und ich bin Manni", sagte Manni aus der Zukunft, der vor ihm stand.

Eugen klopfte sich das Trockeneis von den Schultern, dass dort nur wegen der Special Effects existierte.

"Manni also", sagte Eugen, während er seinen Blick schweifen ließ.

"Ja, Manni." Manni schien sichtlich verlegen. Das Trockeneis auf dem Boden dampfte vor sich hin.

Eugen runzelte die Stirn.

"Wenn das die Zukunft ist, Manni, wann ist die Gegenwart?"

"Gestern", entgegnete Manni aus der Zukunft. "Naja, manchmal auch vorgestern."

"Was ist mit heute?", fragte Eugen sichtlich verwirrter als noch zuvor.

"Na, das war gestern. Ist doch klar." Manni scharrte nervös mit den Füßen. "Und bevor du fragst: Morgen ist heute, und heute ist gestern."

Eugen schaute den letzten Krümeln Trockeneis beim Verdampfen zu.

"Ich habe Hunger", sagte er. "Ich fühle mich, als hätte ich seit gestern nicht gegessen."

"Oh, das ist lange", sagte Manni aus der Zukunft mit ehrlichem Mitleid im Gesicht.

Eugen wurde ungeduldig. "Und du hast echt einen an der Klatsche, Manni."

"Ach Eugen", seufzte Manni aus der Zukunft.

1 Kommentar:

Klapsenschaffner hat gesagt…

Den hole ich mir wieder..., den Eugen, die alte Blognutte^^